Familienzentrum NRW

Vorstellung/Besonderheiten

Unser Familienzentrum hat das Ziel, die Kinder- und Familienfreundlichkeit zu fördern. Es ist ein wichtiger Knotenpunkt in einem Netzwerk innerhalb der Ev. Kirchengemeinde Nümbrecht und darüber hinaus. Die Dienste unserer evangelischen Einrichtung basieren auf dem Glauben an Jesus Christus und aus seiner Liebe zu den Menschen. Aus unserer christlichen Grundhaltung heraus regen wir Kinder an, persönliche Werte zu entwickeln. Wir bieten Kindern ein Haus der Wertschätzung, in dem jeder willkommen ist und in seiner eigenen Persönlichkeit angenommen wird. Wir ermutigen jedes Kind, die eigenen körperlichen, geistigen und seelischen Fähigkeiten zu entdecken und diese mit Freude in der Gemeinschaft weiter zu enwickeln.

Kinder und Familien jeder Konfession sind bei uns willkommen und wir begegnen ihnen unvoreingenommen, freundlich, tolerant und wertschätzend.

Räumlichkeiten

Wenn Sie die Kindertagesstätte durch die rote Eingangstür betreten, stehen Sie im Foyer - dem Zentrum unserer gruppenübergreifenden Aktionen. Hier finden Elterntreff und Elternabende statt, werden Gottesdienste und Feste gefeiert. Dort finden Sie auch das Büro. Zwei Gänge führen zu den 6 Gruppen (2 im linken Gang, 2 im rechten Gang und 2 in der oberen Etage).

Zu jeder Gruppe gehören außer dem Gruppenraum auch ein Nebenraum und ein Waschraum sowie ein Wickelbereich. Darüber hinaus gibt es einen Bewegungsraum, Speiseraum, Intensivraum und Ruheraum.

Außenanlage

Wir bieten ein großes eingezäuntes Gelände mit zwei Sandkästen, Spiel- und Klettergeräten, Wiese und einer Pflasterfläche zum Rädchen fahren. Dies wird bei fast jedem Wetter genutzt.

Eine große Arche dominiert das Bild und lädt die Kinder zum Spielen ein.

Essen

Das Frühstück bringt jedes Kind selbst mit. Wir reichen Tee, Milch und Wasser dazu. Das Mittagessen wird durch die Gesellschaft für Krankenhausdienstleistungen gmbH geliefert. Zur Zeit gibt es eine punktgenaue Abrechnung für die Anzahl an Essen, die für das jeweilige Kind bestellt wurde. Die Kosten liegen bei 3€ pro Mahlzeit. Am Nachmittag wird eine kleine Zwischenmahlzeit angeboten. Selbstverständlich kann jeder nach Bedarf Wasser auf dem Getränkespender in Anspruch nehmen.

Tagesablauf

Im Tagesablauf kommen meist folgende Abschnitte vor:

7.00 Uhr bis 8.00 Uhr Frühdienst

  • alle Kinder spielen in einer Gruppe
  • Raum bzw. MitarbeiterInnen wechselt wöchentlich

8.00 Uhr bis 9.00 Uhr Freispielphase in den einzelnen Gruppen

  • manchmal auch mit „Freiem Frühstück“, d.h. jedes Kind kann frühstücken, wann es möchte
  • Bastelangeboten, u.ä.

9.00 Uhr Morgenkreis/ Erzählrunde

9.15 Uhr Gemeinsames Frühstück mit anschließendem Zähne putzen

10.00 Uhr bis 11.30 Uhr 2. Freispielphase

  • in Gruppe, Turnraum oder im Freien
  • mit unterschiedlichen Angeboten

Spielen zieht sich durch alle Lebensbereiche der Kinder und ist Grundlage frühkindlicher Bildung und Lernprozesse.
Das Freispiel ist zudem eine gute Gelegenheit, Kinder zu beobachten und auf Grundlage der Beobachtung bewusst entwicklungsgemäße Impulse und Anregungen zu geben, um den Bildungsprozess zu unterstützen.

11.30 Uhr Spielekreis

12.00 Uhr Beginn der Abholphase für die KiTakinder

12.30 Uhr Mittagessen

12.45 Uhr bis 13.30 Uhr Stilles Spiel/ Ruhephase

13.30 Uhr bis 16.00 Uhr Zeit für besondere Angebote sowie Freispiel- bzw. Abholphase

Wir möchten jedoch besonders betonen, dass die einzelnen Abschnitte variabel sind und nicht immer täglich gleich ablaufen, sondern je nach Situation ein unterschiedlicher Schwerpunkt im Tagesgeschehen gesetzt wird!